Skip to main content

Milchreis Rezept

Milchreis
Milchreis

Milchreis @iStockphoto/Catalina-Gabriela Molnar

Milchreis ist ein einfaches, dabei wandelbares Gericht. Je nach Zubereitung rangiert der süße Genuss irgendwo zwischen Hausmannskost aus Omas Küche und raffinierter Nachspeise. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, erlaubt ist, was schmeckt oder gerade zur Hand ist. Vor 250 Jahren soll der österreichische Fürst Franz Ferdinand von und zu Trauttmanndorff überraschendem Besuch Milchreis mit Früchten serviert haben – Resteverwertung auf adligem Niveau. In Italien wurde der süße Brei geschätzt, weil er günstig und nahrhaft ist.

So einfach wie die Grundform ist auch die Zubereitung. Doch wie so oft liegt der Teufel im Detail. Gleich vier Punkte sind für das perfekte Gelingen zu beachten!

Zubereitung von Milchreis

Das Wichtigste zuerst: Für die Zubereitung sollte immer ein großer Topf genommen werden! Das erlaubt dem Reis, zu quellen, ohne zusammenzukleben. In diesem Topf nun die Butter zerlassen. Zu der geschmolzenen Butter den Rundkornreis hinzugeben und kurz anschwitzen. Jetzt kann die Vollmilch hinzugefügt werden.

Wichtig: Die Milch sollte Zimmertemperatur haben, also bitte etwas vorher aus dem Kühlschrank nehmen! Nun kommen vier Esslöffel Zucker, das Mark einer Vanilleschote sowie die aufgeschlitzte Schote hinzu. Wer keine Vanilleschote hat, kann auch Vanillezucker nehmen. Mit einem Holzlöffel vorsichtig umrühren, bis die Milch einmal aufkocht. Und noch einmal aufgepasst: Langsam aber stetig rühren, sonst brennt die Milch am Topfboden an!

Vier Kniffe für perfekten Milchreis:
großer Topf
zimmerwarme Milch
langsam aber stetig rühren
nach dem ersten Aufkochen nur noch warmhalten

Ist die Milch einmal aufgekocht, kommt der Topf auf die Herdplatte, die auf kleinster Stufe heizt. Wichtig: Der Reis soll nicht kochen, sondern bei konstanter Temperatur ziehen. Den Reis 15 Minuten bei geschlossenem Deckel stehen lassen, vorsichtig umrühren und noch einmal bei geschlossenem Deckel 15 Minuten quellen lassen.

Nach insgesamt 30 Minuten kommt der Reis vom Herd. Jetzt warm genießen als Hauptspeise, z. B. mit einer Scheibe gebratener Jagdwurst als Beilage, oder als warmes Dessert. Wer seinen Nachtisch lieber kalt mag, stellt den fertigen Milchreis nach dem ersten Abkühlen in den Kühlschrank. Der süße Milchreis schmeckt besonders gut mit Zimt und Zucker, frischen Früchten, heißen Kirschen, Apfelmus…

Tipps
Wer nicht so lange am Herd stehen will, kann es machen wie zu Großmutters Zeiten. Den Milchreis nach dem ersten Aufkochen vom Herd nehmen. Um die Temperatur konstant zu halten, wird der Topf in ein oder zwei große dicke Handtücher oder eine Decke gewickelt. Am besten dann noch ins Bett stellen und mit der Bettdecke zudecken. Zwei bis drei Stunden warten. In dieser Zeit kann man sich anderen Dingen widmen und findet als Belohnung einen fertigen, warmen Milchreis vor. Pluspunkt: Die Methode spart Energie und wärmt im Winter das Bett schön vor.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:
1 Liter Vollmilch, zimmerwarm
250 g Milchreis
4 EL Zucker
1 EL Butter
1 Vanilleschote oder 1 Pck.Vanillezucker
etwas Zimtzucker oder Apfelmus, Rote Grütze bzw. frische Früchte

Top Artikel in Desserts Rezepte