Skip to main content

Käsekuchen Rezept

Für den Teig Mehl, Zucker und Salz vermischen. Dann die (zimmerwarme) Butter in kleinen Stückchen sowie das Ei zufügen und mit der Knetmaschine verarbeiten. Wenn sich die teigige Konsistenz einstellt, die Masse 1-2 Minuten mit bemehlten Händen weiterkneten. Nachdem der Teig eine halbe Stunde in Klarsichtfolie geruht hat, diesen mit etwas Mehl zu einer dünnen Scheibe ausrollen. Eine Springform leicht fetten und den Teig so hineinlegen, dass auch der Rand bedeckt ist. Dann den Boden mit einer Gabel einstechen.

Anschließend die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. In einer separaten Schüssel die Eigelbe mit dem Quark verrühren und Zucker/Vanillinzucker langsam einrieseln lassen. Dann Mehl und Milch hinzu und alles schön glattrühren. Je nach Geschmack Zitronensaft und -schale beigeben (nicht mehr als eine halbe). Nun den Eischnee vorsichtig unterheben und die fertige Masse auf dem Boden verteilen.

Die Form bei 160°C für etwa 75 Minuten in den Ofen schieben. Zur Krustenbildung 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit einem Pinsel etwas lauwarme, gezuckerte Milch über die Oberfläche streichen. Der Boden sollte schön knusprig werden und die Käseschicht merklich an Volumen zunehmen und sich goldgelb verfärben. Nach dem Backen den Ofen ausstellen, die Tür öffnen und den Kuchen unbedingt 5-10 Minuten drin stehen lassen. Es besteht die Gefahr, dass sich die Quarkschicht wieder absetzt oder sich Risse bilden.

Käsekuchen

Käsekuchen @iStockphoto/Boris Ryzhkov

Portionen: 8
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 80 Minuten

Zutaten:
Für den Mürbeteig:
225 g Mehl
75 g Zucker
1 Prise Salz
125 g Butter
1 Ei

Für die Käsemasse:
6 Eier
500 g Quark
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 EL Mehl
2 EL Milch
1 Zitrone (nach Belieben)

Top Artikel in Desserts Rezepte