Skip to main content

Kokosmakronen Rezept

Kokosmakronen

Kokosmakronen

Kokosmakronen @iStockphoto/Boyrcr420

Die luftig lockeren Kokosmakronen sind aus der Weihnachtsbäckerei nicht mehr wegzudenken. Ebenso wie Lebkuchen, Glühwein und Stollen gehören die saftigen, kleinen Berge aus Kokosraspeln zum weihnachtlichen Schlemmen dazu. Was nicht heißt, dass Kokosmakronen nicht genauso gut im Sommer schmecken. Wer Lust auf Süßes hat, aber keine Zeit mit langem Zubereiten und Backen verschwenden will, ist mit Kokosmakronen bestens bedient. Was diesen Klassiker unter den Traditionsgebäcken zudem so einzigartig macht, sind seine lange Haltbarkeit von drei Wochen sowie seine vielseitigen Varianten, beispielsweise mit Schokolade, Quark oder Marzipan.

Zubereitung von Kokosmakronen

Zunächst den Backofen vorheizen: Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 oder 180 Grad Unter- und Oberhitze. Eiweiß von vier mittelgroßen Eiern in eine Schüssel geben. Tipp für Feinschmecker: Bevor das Eiweiß mit dem Rührgerät zu Eischnee geschlagen wird 1 TL frisch gepressten Limettensaft sowie eine Prise von fein abgeriebener Limettenschale hinzufügen. Dafür die Limette abspülen und nach dem Trocknen abreiben und auspressen.

Nach dem Quirlen 250 g Kokosraspeln und 200 – 250 g Zucker vorsichtig unter die geschlagene Eimasse heben. Danach ein Backblech mit Backpapier auslegen und darauf Backoblaten auslegen. Damit die Oblaten beim Belegen besser am Untergrund halten, die Unterseiten der Oblaten mit etwas Butter betupfen, bevor sie auf das Backblech gelegt werden. Nun die Makronenmasse mithilfe von zwei Teelöffeln auf die Oblaten legen. Wer keine Oblaten mag oder keine parat hat, kann sie schlicht und einfach weglassen und die Masse in kleinen Portionen von einem Teelöffel direkt auf ein leicht gefettetes Backpapier geben. Eine besonders schöne Form haben Kokosmakronen, die mit einem Spritzbeutel portioniert werden.

Die Makronen im vorgeheizten Backofen acht bis zehn Minuten backen, jedoch mindestens solange bis sie eine appetitliche hellgelbe Farbe bekommen. Zum Schluss die köstlichen Kokosberge vom Backblech nehmen und abkühlen lassen. Dazu am besten ein Kuchengitter nutzen. Perfekte Kokosmakronen sind außen knusprig und innen saftig.
Tipp: Die Kokosmakronen mit zerlassener, dunkler Schokolade überziehen oder mit Puderzucker bestreuen.

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten:
250 g Kokosraspel
250 g Zucker
4 Eiweiß
evtl. Oblaten
evtl. Schokoglasur

Top Artikel in Kuchen und Gebäck Rezepte