Skip to main content

Biskuitboden Rezept

Biskuitboden
Biskuitboden

Biskuitboden @iStockphoto/Denise Erickson

Ein Biskuitboden passt immer. Ob zum Geburtstag, dem Jubiläum oder der Hochzeit, es gibt genügend Anlässe, um einen Obstkuchen oder eine Torte zu backen. Zu diesem Zweck eignet sich ein Biskuitteig besonders gut, da er sowohl sehr leicht als auch luftig ist und in Kombination mit Obst oder Sahne vorzüglich schmeckt.

Zubereitung von Biskuitboden

Zuerst die Eier und den Zucker etwa fünf Minuten schlagen, bis die Masse schaumig ist und sich das Volumen verdoppelt. Das Gemisch wird dann zähflüssig. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad einstellen, wer mit Umluft arbeitet, der wählt eine Temperatur von 160 Grad. Eine Springform mit einem Durchmesser von 26 Zentimetern verwenden und den Boden einfetten.

Das Mehl mit dem Backpulver verrühren und anschließend das Salz einstreuen. Im nächsten Arbeitsgang Mehl und schaumige Masse vermengen. Dazu ein Sieb verwenden, weil Mehl die Eigenschaft hat, schnell zu verklumpen. Das Mehl nicht einrühren, sondern unterheben, damit möglichst viel Luft im Teig bleibt. Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und ungefähr 20 Minuten im Backofen backen.

Die Springform aus dem Backofen holen und den Teig am Rand vorsichtig mit einem Messer lösen. Zum Auskühlen den Biskuitboden auf ein Abkühlgitter legen.

Nützliche Hinweise
Das Einfetten des Bodens lässt sich ersetzen, indem der Boden der Springform mit einem Stück Backpapier ausgelegt wird. Der Rand der Springform muss nicht eingefettet werden, so wölbt sich die Oberfläche nicht. Damit der Biskuitteig schön luftig wird, müssen die Eier und der Zucker richtig schaumig geschlagen werden. Hilfreich ist auch die Zugabe von etwas heißem Wasser.

Der fertig zubereitete Teig sollte nicht noch lange stehen, sondern umgehend gebacken werden, da der Teig schnell in sich zusammenfällt. Der Biskuitteig darf nicht schnell gerührt werden, da er sonst seine Fülle verliert. Wer die Wahl zwischen Ober- und Unterhitze oder Heißluft hat, der sollte sich für die Ober- und Unterhitze entscheiden, da der Teig durch die Heißluft trocken wird. Der Biskuitboden lässt sich auf Vorrat backen und im Tiefkühlgerät einfrieren.

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
3 Eier
120 g Zucker
1 Prise Salz
90 g Mehl
2 TL Backpulver
etwas Butter für die Form

Top Artikel in Kuchen und Gebäck Rezepte