Skip to main content

Semmelknödel Rezept

Rührkuchen
Semmelknödel

Semmelknödel @iStockphoto/kabVisio

Um die Semmelknödel ranken sich viele Legenden und Geschichten. Manches mag stimmen, einige Geschichten sind sicher frei erfunden. Glaubhaft überliefert ist jedoch, dass die Semmelknödel früher ein Essen für arme Bauern, hauptsächlich in den Alpen, war. Lebensmittelreste wurden einfach zu kleinen Bällen geformt und gekocht. Heute sind die beliebten Semmelknödel aus der heimischen Küche nicht mehr wegzudenken. Seit auch hochwertige Zutaten für die Herstellung verwendet werden, entsprechen die Semmelknödel unserer zeitgemäßen Ernährung.

Zubereitung von Semmelknödel

Die Semmeln klein würfelig schneiden und in Butter anrösten. Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Petersilie unter fließendem Wasser gründlich waschen, mit einem Küchentuch vorsichtig trockentupfen, die Blätter abzuzupfen und fein hacken. wiebel und Petersilie zu den Semmeln geben und ebenfalls rösten.

Dann sprudelt man die Milch, die Eier und das Salz ab, übergießt damit die Semmeln und lässt sie anziehen. Danach das Mehl dazugeben und leicht einmischen. Knödel formen, in kochendes Salzwasser einlegen und ungefähr zehn Minuten kochen lassen.

Tipps
Es empfiehlt sich, immer einen Probeknödel zu kochen. Zerfällt der Knödel, muss noch etwas Mehl eingearbeitet werden. Ist der Knödel hingegen zu hart, muss noch Milch dazugegeben werden.
Um ein Zerfallen der Knödel zu verhindern, werden diese vor dem Kochen in Alufolie gewickelt. Das Anrösten der Semmeln ist nicht nötig, wenn getrocknetes Knödelbrot verwendet wird.

Semmelknödel können in größeren Mengen zubereitet werden, denn sie lassen sich gut einfrieren. Bei der Zubereitung darf Kreativität gezeigt werden. Unterschiedliche Kräuter, aber auch Spinat, sorgen für Abwechslung und einen feinen Geschmack.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:
6-8 Semmeln (Brötchen, etwa 300 g) vom Vortag
1/4 l Milch
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 Prise Salz
3 Eier
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale

Top Artikel in Gemüse Rezepte