Skip to main content

Zwiebelrostbraten Rezept

Zwiebelrostbraten

Die Rostbratenscheiben leicht klopfen und die Ränder einschneiden, damit sie sich beim braten nicht wellen. Nun leicht pfeffern und salzen. Das neutrale Öl in einer Pfanne stark erhitzen und die Rostbratenscheiben darin scharf anbraten. Die Hitze ein wenig reduzieren und die Fleischscheiben ca. 4 Minuten braten. Tipp: Bei der Fingerprobe sollte das Fleisch leicht elastisch sein. Nun wird das Fleisch herausgenommen und in Alufolie zum ruhen gelegt. Dadurch wird es butterweich.

Zwischenzeitlich die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in dem Bratenrückstand knusprig braten, herausnehmen und bei Bedarf mit Küchenpapier entfetten.
Jetzt wird eine Handvoll Mehl in den Bratenrückstand gegeben und mit der Rinderbrühe aufgegossen. Das ganze einkochen lassen. Die kalte Butter in diesen Sud hineingeben und unterrühren.

Zum Anrichten das Fleisch auf warme Teller geben, mit Sauce übergießen und die Zwiebeln auf das Fleisch geben.
Als Beilagen können Bandnudeln oder Röstkartoffeln gereicht werden. Im Geschmack sind die Röstkartoffeln besonders gut, wenn sie in dem Bratenrückstand angebraten werden. Bei dieser Variante wird anschließend erst die Brühe aufgegossen.

Tipp: Das Fleisch kann auch außer mit Salz und Pfeffer mit ein wenig Senf von beiden Seiten bestrichen werden.
Wer möchte kann auch Thymian ausprobieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit

Zwiebelrostbraten @iStockphoto/dirkr

Zwiebelrostbraten

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten:
4 Scheiben Rindfleisch (Rostbratenschnitten a 200 g)
2 große Zwiebeln (bei Bedarf auch mehr)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 El Butter, kalt
¼ l Rinderbrühe
1 Prise Mehl fürs Stauben
2 El Öl neutral

Top Artikel in Fleisch Rezepte