Skip to main content

Pflaumenkuchen Rezept

Pflaumenkuchen

Mehl in eine Rührschüssel sieben und sorgfältig mit der Trocken-Backhefe vermischen. Zucker, Vanillinzucker, eine Prise Salz, die zerlassene und abgekühlte Butter und die lauwarme Milch hinzufügen. Alles mit einem elektrischen Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa fünf Minuten zu einem glatten Teig verrühren.

Anschließend den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er etwa das Doppelte seines ursprünglichen Volumens erreicht hat. Den Teig auf der Arbeitsfläche nochmals gut von Hand durchkneten, dann auf ein gefettetes Backblech ausrollen. Vor den Teig ein mehrfach gefalztes Stück Alufolie als Rand legen.

Für den Belag die Pflaumen waschen, mit einem weichen Tuch trocken reiben, halbieren und entsteinen und schuppenförmig mit der Innenseite nach oben dicht aneinander auf den Teig legen. Erneut mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen. Wenn er sich sichtbar vergrößert hat, in den vorgeheizten Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: 200-220 °C (vorgeheizt)
Heißluft: 170 °C (nicht vorgeheizt)
Gas: Stufe 4-5 (vorgeheizt)
Backzeit: 20-30 Minuten.
Nach dem Backen Kuchen etwas auskühlen lassen und nach Belieben mit Zucker bestreuen.

Pflaumenkuchen

Pflaumenkuchen @iStockphoto/SilviaJansen

Portionen: 10
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 120 Minuten

Zutaten:

Für den Teig:
500 g feines Weizen- oder Dinkelmehl
1 Päckchen Trocken-Backhefe
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
75 g zerlassene, abgekühlte Butter (noch lauwarm)
250 ml lauwarme Milch

Für den Belag:
3 kg Pflaumen
1 Prise Zucker

Top Artikel in Kuchen und Gebäck Rezepte